Innere Sanierung und Modernisierung, Baugenossenschaft Opfikon

Bauherrschaft

Wohnbaugenossenschaft Opfikon

Ausführung

Okt. - Nov. 2014
Die Umbauarbeiten erfolgten in bewohnten Zustand, in zwei Strängen.
Bauzeit pro Strang 4.5 Wochen.

Raumprogramm

MFH (Baujahr 1974)
6 x 4 1/2 Zi Wohnung

Beschreibung

Im Auftrag der Baugenossenschaft Opfikon wurden für 6 Wohnungen (je 2 Wohnungen pro Geschoss) aus dem Jahre 1974 Sanierungs- und Modernisierungsmassnahmen erarbeitet. Ein neues Raumkonzept wurde nach heutigen Bedürfnissen und Erfordernissen erstellt. Die Küchen wurden korridorseitig vollständig geöffnet und durch eine jeweilige winkelförmige Anordnung der Kücheneinrichtungen vergrössert. Daraus resultierte sowohl zusätzliches Schrankvolumen wie auch bisher noch nicht vorhandene Küchenapparate, wie Geschirrspühlmaschine, Tiefkühler, Dampfabzug. Die praktischen Einbauten des Küchenmobiliars, zum Beispiel ein hochliegender Backofen, erlauben einen optimal funktionellen Arbeitsablauf. Die Abmessungen der Baderzimmer wurden ebenfalls vergrössert, die Raumtrennwände zu den Küchen hin verschoben, die Lage der sanitären Apparate neu organisiert. Neben der Badewanne ist nun neu auch eine separate Dusche vorhanden. Für den Duschenbereich wurde eine Nische mit gerundetem Mauerwerk ausgebildet, welche mit einer 3-teiligen Gleittüre aus Echtglas abgeschlossen wird. Der gerundete Bereich hat aussenseitig den Vorteil, dass die Bewohner nicht an eine Aussenecke geraten, wenn Sie in die Zimmer gelangen wollen.

Die Mietzinse der Baugenossenschaft gestalten sich nach dem Credo der sogenannten Kostenmiete, dass heisst, die Miete ist genau so hoch, dass sie den Aufwand des Bauträgers deckt. Mit der Kostenmiete werden die Schuldzinsen und die Verwaltungskosten beglichen, der Unterhalt und Werterhalt der Liegenschaften sowie die Rückstellungen zur Erneuerung derselben sichergestellt. Deshalb werden auch die Investitionen mit lediglich 50% auf den bestehenden Mietzins überwälzt. Das Ergebnis zeigt, dass trotz erheblichen Mehrwertanteilen gegenüber dem bisherigen Ausbaustandard, eine moderate Mietzinsgestaltung möglich ist.

Standort

Riethofstrasse 23, Glattbrugg

Plan